Mitteilung

24.08.2023

Jan Forster, Jugendleiter und –trainer sowie Social-Media-Beauftragter des TSV Egmating

Kein Ball rollt ohne Ehrenamt

Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Diese altbekannte Weisheit, die dem ehemaligen Bundestrainer Sepp Herberger zugeschrieben wird, mag vielleicht ein Fußballspiel als solches recht treffend beschreiben, wird aber dem damit verbundenen Organisationsaufwand bei weitem nicht gerecht. In den 4.500 beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) registrierten Vereinen sind es Ehrenamtliche, die ihren freiwilligen Beitrag leisten und dadurch den Spielbetrieb sicherstellen.

Einer dieser Vereine ist der TSV Egmating, 25 Kilometer südöstlich der Landeshauptstadt im Landkreis Ebersberg beheimatet. Mit Jan Forster, Jugendleiter- und Trainer, Social-Media-Beauftragter sowie selbst aktiver Spieler beim TSV Egmating, würdigt die Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein stellvertretend einen dieser vielen Ehrenamtlichen des bayerischen Fußballs.

„Während es in den höheren Ligen oft nur noch um das große Geld und die besten Werbeverträge zu gehen scheint, werden beim Amateurfußball noch die echten Werte des Sports gelebt“, hält Gottstein fest. „Teamgeist, Fleiß, Sportsgeist und natürlich echte Freundschaft zeichnen Bayerns Vereine aus. Diese Vereine sind für den sozialen Zusammenhalt vor Ort extrem wichtig“, weiß die Beauftragte. „Daher bin ich froh, dass sich junge Menschen wie Jan Forster neben Studium, Ausbildung oder Beruf ehrenamtlich einbringen, Verantwortung übernehmen und so ihre Heimat mitgestalten!“

„Das Schönste an meiner Tätigkeit ist die wöchentliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und der Spaß am Fußball, den wir nicht nur mit ihnen erleben, sondern auch vermitteln können“, beschreibt der 23-jährige Forster sein Engagement. Wichtig ist ihm dabei eine nachhaltige Entwicklung, weswegen versucht wird, sich um jeden Jugendspieler zu kümmern, „egal wie talentiert oder ehrgeizig jemand ist“. Ziel dabei ist, die jungen Spieler langfristig für den TSV Egmating bzw. die „Wölfe“ und somit später für die Herrenmannschaften zu gewinnen. „Ich engagiere mich einfach gerne, weil ich auch selbst froh über die Möglichkeit war, Fußball spielen zu können, und dieses Privileg will ich selbstverständlich auch an die jungen Wölfe weitergeben“, so Forster.

Doch nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz bringt sich der Sportwissenschaft-Student ein, so kümmert er sich zusätzlich um die Außendarstellung des Vereins. Mittels der 2019 von ihm gegründeten und fleißig gepflegten Instagram-Seite soll vor allem die Mitglieder- und Sponsorengewinnung sowie die generationenübergreifende Vernetzung angekurbelt werden – mit Erfolg: In der kommenden Spielzeit 2023/24 wird erstmals seit Mitte der 90er Jahre wieder eine Damenmannschaft im Ligabetrieb für den TSV Egmating an den Start gehen. „Keine Selbstverständlichkeit für einen kleinen Ort wie Egmating, neben drei Herrenmannschaften nun auch ein Frauenteam aufzustellen“, unterstreicht Forster stolz.

Aktuelle Termine

01.03.2024: Ehrungsabend Markt Erlbach

 

02.03.2024: Engagementbörse Stadt Kronach

 

10.03.2024: Bezirkstagung des DLRG Bezirk Mittelfranken e.V.

 

Dauerbrenner

Corona-Sonderregelungen für Vereine ausgelaufen

mehr

 

Soziale Netzwerke

2020-11-05 Fbf Logo Rgb-blue 144

 

2020-11-05 Insta Unser Blau

Herzlich Willkommen
Herz mit weiß-blauen Rauten und einem blauen Löwen davor

Bayerisches Sozialministerium
Engagiert in Bayern - Das Ehrenamtsportal
Stiftung Wertebündnis Bayern
Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern
DSEE