Die Beauftragte im Gespräch

Hier finden Sie ausgewählte Besuche, Veranstaltungen und Begegnungen mit Ehrenamtlichen im Rückblick.

Austausch mit Stefan Schmid, Medizinischer Dienst Bayern

2022-05-17 Schmid

17.05.2022: Das berufsbezogene Ehrenamt stärker in den Fokus rücken - dieses Fazit zogen heute Stefan Schmid, der Sprecher des Haupt- und Grundsatzausschusses des Medizinischen Dienstes Bayern und Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein nach ihrem Gespräch in München.

"Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist oftmals nicht bewusst, wie stark wir auch in der Berufswelt auf das freiwillige Engagement angewiesen sind", konstatiert Gottstein. "Denken wir etwa an die unzähligen Betriebsräte, IHK-Prüfer oder Schlichtungsstellen: auch in der Wirtschaft ist das Ehrenamt ein starker Player!"

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten für das Ehrenamt

Bayerns Produktköniginnen - Ehrenamtliche Influencerinnen für Regionaliltät und Heimat

Frauen im Dirndl, Gruppenfoto, draußen, sonnig, heiter

15.05.2022: Bayerns Produktköniginnen – Ehrenamtliche Influencerinnen für Regionalität und Heimat

Unter diesem Motto lud Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein die gekrönten bayerischen Häupter zu einem Fachaustausch und Vernetzungstreffen in das Wirtshaus am Bavariapark in München.

In geselliger Atmosphäre wurden aktuelle Themen aus dem Bereich dieses besonderen Ehrenamtes diskutiert und unter anderem der Frage nachgegangen, ob auch bei den Produktköniginnen Nachfolgeprobleme bestehen. Im Podiumsgespräch mit der Bayerischen Mehlkönigin, Anna Straubinger, der Bayerischen Honigkönigin, Katharina Gegg, der Hopfenkönigin der Landjugend Haunstetten, Nadine Meyer und der Fränkischen Spargelkönigin, Christiane Reinhart zeigte sich eindrucksvoll, wie viel Elan und Akribie in diesem Ehrenamt steckt!

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten für das Ehrenamt

Auftakt der Respekt!Tour 2022

Drei Personen vor einer Pinnwand, Lächeln

14.05.2022: Zivilcourage und Respekt - zwei Werte, die fundamental für ein friedliches Zusammenleben sind. Diese Werte wieder mehr ins Bewusstsein zu rücken, hat sich die Respekt!Tour 2022 des Bundesnetzwerks Zivilcourage zum Ziel gesetzt. 

Beim Start der Respekt!Tour 2022, welche vom Verein Mut & Courage Bad Aibling e.V. organisiert wurde, konnte sich Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein ein Bild von den tollen Projekten der St. Georg Mittelschule, der Rupert-Egenberger Schule, der Berufsschule, der Raphael Schule, der Wilhelm-Leibl-Realschule, der Wirtschaftsschule Alpenland und des Gymnasiums aus Bad Aibling machen.

Auf dem Bild zu sehen: Eva Gottstein, Irene Durukan (Mut & Courage Bad Aibling e.V.), Harald Damskis (Zivilcourage für alle e.V.)

Fotonachweis: Harald Damskis

Ehrung von ehrenamtlich Tätigen und erfolgreicher Sportler der Stadt Beilngries

Gruppenfoto in einem Saal

01.05.2022: Die Ehrung und Würdigung ehrenamtlichen Engagements zählt zu den zentralen Säulen bayerischer Ehrenamtspolitik. Auf Einladung von Bürgermeister Schloderer durfte die Beauftragte der Ehrung ehrenamtlich Tätiger der Stadt Beilngries beiwohnen, welche aufgrund der Corona-Pandemie diesmal drei Jahre umfasste. Immer wieder beeindruckend, wie bunt und vielfältig das Engagement in unserer Heimat ist!

Fotonachweis: Stadt Beilngries

Ehrenamtstag - Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V.

Zwei Personen, Mann und Frau, lächeln, draußen, Frühling

30.04.2022: Auf Einladung von Wolfram Vaitl, dem Präsidenten des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V. durfte Bayerns Ehrenamtsbeauftragte als Schirmherrin das Grußwort beim Ehrenamtstag des Verbandes sprechen und die Bedeutung des freiwilligen Engagements aufmerksam machen.

Der 1894 gegründete Bayerische Landesverband ist der größte Verband der Obst- und Gartenbauvereine in Deutschland und kann auf über 526.500 Mitglieder zählen.

Fotonachweis: Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V.

Vernetzungstreffen der bayerischen Integrationslotsinnen und -Lotsen

Frau auf einem Podium, hält einen Vortrag

28.04.2022: Um die freiwillig Engagierten im Bereich Asyl und Integration bestmöglich zu unterstützen, gibt es im Freistaat Bayern die hauptamtlichen Integrationslotsinnen und -Lotsen. Auf deren Vernetzungstreffen in Landshut durfte die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt, Frau Eva Gottstein im Rahmen eines Vortrags auf die hohe Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements bei der Integration von Migranten und Geflüchteten hinweisen. Herzlichen Dank nochmals an das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration für die Einladung!

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Austausch mit der Johanniter-Unfall-Hilfe Bayern e.V.

8 Personen, auf einer Terrasse, im Hintergrund eine große Kirche

04.04.2022: Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein traf sich in Nürnberg mit Ehrenamtlichen aus den Regionalverbänden der Johanniter-Unfall-Hilfe in Bayern. Im Beisein von Dr. Freiherr von Erffa, dem ehrenamtlichen Mitglied im Landesvorstand, berichteten die freiwillig Aktiven von ihren vielfältigen Aufgabenbereichen.

Gottstein zeigt sich tief beeindruckt: "Als Gesellschaft können wir froh sein, auf so unglaublich engagierte Menschen bauen zu können. Vielen, vielen Dank für dieses tolle Engagement!"

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Gespräch mit dem LandesFeuerwehrVerband Bayern e.V.

Zwei Personen vor einer Wand, lächeln

30.03.2022: Das Feuerwehrwesen zählt zu den mitgliederstärksten Bereichen des Ehrenamts. Mit 7.267 Mitgliedsfeuerwehren und 327.199 Aktiven kann der Landesfeuerwehrverband auf eine starke Basis bauen. Sie alle sorgen dafür, dass Brände bekämpft, Unfallstellen gesichert und weiteres Unheil gelindert wird.

Zum Gespräch über das Feuerwehrwesen und die bestmögliche Unterstützung vor allem im Nachwuchsbereich traf sich Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein mit Johann Eitzenberger, dem Vorsitzenden des LFV Bayern e.V. und Jürgen Weiß, dem LFV-Referenten für Facharbeit. Beide Seiten sind der Überzeugung, dass es ohne eine frühzeitige und nachhaltige Einbindung von jungen Menschen in die Feuerwehren vor Ort nicht funktioniere: "Es macht mich stolz, dass gut 46.000 junge Menschen von zwölf bis 18 Jahre ihren freiwilligen Beitrag bei den bayerischen Feuerwehren leisten. Diese Gruppe, die Zukunft der Feuerwehr, müssen wir weiter stark unterstützen!", so Gottstein.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Läuten der Bell Amani-Friedensglocke

Eine Person läutet eine Glocke, draußen

30.03.2022: мир! Frieden! Das wünschen wir uns alle in diesen Tagen.Die Bell Amani-Friedensglocke im Münchner Werksviertel-Mitte verdeutlicht diesen Wunsch.

Darum läutete Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein als Mitglied des Stiftung Wertebündnis Bayern die Friedensglocke, die sich seit dem Auftakt der Langen Nacht der Demokratie am 2. Oktober 2021 im Container Collective befindet.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Gespräch mit Staatsministerin Ulrike Scharf

zwei Frauen, vor einer Leinwand, lächeln

28.03.2022: Seit 23. Februar 2022 hat Bayern mit Ulrike Scharf eine neue Sozialministerin. Um sich auszutauschen und noch besser kennenzulernen, traf sich Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein mit der Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales im Sozialministerium. Beide freuen sich schon auf die weitere Zusammenarbeit!

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Besuch bei der lagfa bayern e.V.

sieben Frauen, draußen, vor einer Wand, nehmen Aufstellung

23.03.2022: Als Dachverband für rund 120 Freiwilligenagenturen, -Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern ist die lagfa bayern e.V. einer der "Big Player" im Engagement. Da der Ehrenamtsbeauftragten der stetige Austausch wichtig ist, stattete sie dem Team um lagfa-Geschäftsführerin Beatrix Hertle einen Besuch in deren neuer Geschäftsstelle in Augsburg ab. Die anwesenden Projektleiterinnen von "Inklusion durch Engagement", "digital verein(t)", "Sprache schafft Chancen" sowie "Miteinander leben - Ehrenamt verbindet" konnten mit zahlreichen Informationen und Neuigkeiten aufwarten. Vielen Dank nochmals für den überaus netten Empfang!

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Besuch beim ZAB Nürnberg

Fünf Personen in einem Raum, zwei davon sitzen an einem Tisch

17.03.2022: Das Zentrum Aktiver Bürger in Nürnberg - kurz ZAB - zählt zu den ältesten engagementfördernden Einrichtungen in Bayern. Dies war jedoch nicht der einzige Grund, weswegen Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein das Team um Wolfgang Neumüller besuchte. Beim 1997 gegründeten ZAB steht neben der Beratung und Vermittlung von Engagementinteressierten auch die Entwicklung von Einsatzfeldern des bürgerschaftlichen Engagements hoch im Kurs, so berichtete beispielsweise Dr. Mira Eichholz vom Ausbau der "Anlaufstelle für Bildung und BE".

Ralph Zitzelsberger präsentierte das Projekt "Große für Kleine", im Rahmen dessen bereits über 200 Freiwillige in den Nürnberger Kindertagesstätten ehrenamtlich aktiv sind. Hassan Khalaf stellte die Projekte "Sprach- und Kulturvermittler" und "Kulturerklärer an Kitas und Schulen" vor, mittels welcher die kulturellen und sprachlichen Barrieren im Bildungsbereich vor allem für Eltern abgebaut werden sollen. Die Ehrenamtsbeauftragte dankte dem ZAB-Team für den wichtigen und gewinnbringenden Einsatz.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Gespräch mit Ehrenamtlichen des Landkreises Regen

Zehn Personen, freundlich, heiter

16.03.2022: Auf Vermittlung der ehrenamtlichen Kreis-Seniorenbeauftragten Christine Kreuzer traf sich Bayerns Ehrenamtsbeauftragte mit verschiedenen freiwillig Engagierten des Landkreises Regen, um über aktuelle Herausforderungen im Ehrenamt ins Gespräch zu kommen. Der Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern des TV Zwiesel von 1886 e.V., der Kolpingsfamilie Regen e.V., der Freiwilligen Feuerwehr Zwiesel, der Tafel Zwiesel, des Frauenbundes Viechtach, des Hopsizvereins Aberland e.V., des Bayerischen Wald-Vereins e.V. und des Heimatvereins Zwiesel gestaltete sich abwechslungsreich und überaus informativ.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Gespräch mit BRK-Präsidentin Angelika Schorer

Zwei Personen, freundlich, Tüte in der Mitte

15.03.2022: Freiwilliges Engagement sichtbarer machen - das ist ein gemeinsames Ziel von Angelika Schorer, MdL, Präsidentin des Bayerisches Rotes Kreuz und Eva Gottstein, MdL, der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt.
Gerade jetzt in der Ukraine-Hilfe engagieren sich viele BRKler.
Beide trafen sich im Landtag zum Austausch und freuen sich schon auf kommende gemeinsame Aktionen.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Besuch der LBV-Landesgeschäftsstelle

Vier Personen, vor einem Haus, Natur

14.03.2022: Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein besuchte den Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) in Hilpoltstein. Mit über 4.000 aktiven Ehrenamtlichen in 250 Gruppen zählt der Verband zu den stärksten Akteuren im Bereich des Naturschutzes in Bayern.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Gespräch mit Zivilcourage für alle e.V.

Vier Personen, draußen, freundliche Gesichter

14.02.2022: Wie verhalte ich mich richtig, wenn jemand von anderen Personen bedrängt wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? Für diese und weitere Fragen bietet der Verein Zivilcourage für alle e.V. wichtige und nützliche Tipps in öffentlichen und extra buchbaren Trainings. Auf Einladung von Eva Gottstein, der bayerischen Ehrenamtsbeauftragten, stellten Susanne Singer, Harald Damskis und Bob Harst das Engagement der nach dem gewaltsamen Tod von Dominik Brunner am Bahnhof München-Solln im September 2009 gegründeten Initiative vor.

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Büchereienbesuch in Zandt

2022-02-11 Zandt

08.02.2022: Auch im neuen Jahr besuchte die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt, Eva Gottstein, eine ehrenamtlich geführte Bibliothek im Landkreis Eichstätt. In Zandt unterhielt sie sich mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Leiterin Jutta Pfaller angeregt über die Möglichkeiten einer ehrenatmlichen Bibliothek sowie die Sorgen während der Pandemie. 

Fotonachweis: Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Büchereienbesuch im Landkreis Eichstätt

zwei männer und zwei Frauen in einer Bücherei

23.12.2021: In zahlreichen kleinen Ortsbibliotheken in Bayern arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich. So auch im Landkreis Eichstätt. Die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt Eva Gottstein besuchte im November und Dezember über ein Dutzend Büchereien von Beilngries bis Pfahldorf und sprach den freiwillig Engagierten in den Bibliotheken ihren Dank aus - wie hier in Nassenfels (von links: Bürgermeister Thomas Hollinger, Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein, Büchereileiterin Ingrid Hollinger, Pfarrer Slawomir Gluchowski). 

Bildrechte: Slawomir Gluchowski

Fachgespräch mit Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege

Mann und Frau vor einer Wand mit Logo der Ehrenamtsbeauftragten

18.11.2021: Wolfram Vaitl war heute zu Besuch in der Geschäftsstelle der Ehrenamtsbeauftragten. Er ist der Präsident des Bayerischen Landesverband fürGartenbau und Landespflege e. V.. Eva Gottstein tauschte sich mit ihm über die Situation der über 500.000 ehrenamtlichen Mitglieder in über 3200 Vereinen, 76 Kreisverbänden und 7 Bezirksverbänden aus. Ein herzliches Dankeschön für das Gespräch.

Fachgespräch mit dem LBE

drei Menschen - zwei Frauen ein Mann

16.11.2021: Einen fruchtbaren Austausch hatte Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein mit Dr. Thomas Röbke und Claudia Leitzmann vom Landesnetzwerk Bürgerschaftlichen Engagement (LBE). In den Geschäftsräumen des LBE in Nürnberg sprachen die Drei über Anlaufstellen für Bildung und Engagement. 

Besuch bei der Bahnhofsmission Ingolstadt

Vier Menschen mit der Flagge der Bahnhofsmission

09.11.2021: Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein informierte sich heute über das ehrenamtliche Engagement bei der Bahnhofsmission Ingolstadt. Ihren Dank an die 17 Ehrenamtlichen sprach sie stellvertretend Kurt Göttling (links) und Karl Heinz Werner (rechts) aus: "Die niedrigschwellige Hilfe der Bahnhofsmission ist extrem wichtig. Sie als Ehrenamtliche erkennen die versteckte Not der Menschen, die bei der Bahnhofsmission anklopfen." Die hauptamtliche Leiterin der Bahnhofsmission Ingolstadt, Heike Bergmann, (zweite von links) sagte: "Ohne Ehrenamtliche würde es nicht gehen."Die Bahnhofsmission Ingolstadt ist eine von 13 Bahnhofsmissionen in Bayern.

Foto: Geschäftsstelle der Ehrenamtsbeauftragten

Vortrag beim 55. Diözesantag bei der DJK Darching

Frau am Rednerpult

16.10.2021: Auf Einladung des DJK-Sportverbandes der Erzdiözese München und Freising besuchte Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein den 55. Diözesantag. In ihrem Vortrag unterstrich sie die gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamtes und stellte aktuelle Entwicklungen und Zahlen des Engagements dar.

Foto: DJK- Sportverband der Erzdiözese München und Freising

LSVB-Fachtagung

drei Frauen sitzen auf Stühlen

11.10.2021: Digitale Medien als Chance gegen Einsamkeit? Über dieses Thema diskutierte die Ehrenamtsbeauftragte auf Einladung der LandesSeniorenVertretung Bayern e.V. (LSVB) gemeinsam mit dem LSVB-Vorsitzenden Franz Wölfl, den Landtagsabgeordneten Kerstin Celina (Bündnis 90/Die Grünen), Doris Rauscher (SPD), Barbara Regitz (CSU) sowie dem Ministerialdirigenten Dr. Thomas Huber aus dem Bayerischen Gesundheitsministerium.

Die Ehrenamtsbeauftragte hob in ihren Wortbeiträgen die Bedeutung des Bürgerschaftlichen Engagements bei der digitalen Integration der Seniorinnen und Senioren hervor, so helfen unzählige Freiwillige in Senioren-Cafés, Mehrgenerationenhäusern und ähnlichen Einrichtungen älteren Menschen bei der Internet- und Smartphonenutzung. "Ohne Ehrenamt geht es einfach nicht, auch nicht beim digitalen Wandel", unterstrich die Beauftragte den Stellenwert des Engagements.

Foto: Thomas John, LSVB

Austausch mit der Bürgerallianz Bayern

Gruppenfoto

08.10.2021: "Dem Ehrenamt die Ehre geben" - eine der Hauptforderungen der Bürgerallianz Bayern. Zum gemeinsamen Austausch empfing die Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein das Bürgerallianz-Kernteam um Sebastian Friesinger. Einigkeit herrschte auch bei der Forderung nach weiterem Abbau von bürokratischen Hürden für das Ehrenamt, wobei der Pakt für das Ehrenamt einen entscheidenden Beitrag leisten könne. Vielen Dank für den informativen Austausch!

Foto: Geschäftsstelle der Ehrenamtsbeauftragten

Besuch beim Vincentinum

Zwei Menschen auf einem Balkon, lächelnd

08.10.2021: Auf Einladung des St. Vinzentius-Zentralvereins München besuchte die Ehrenamtsbeauftragte das Vincentinum in München-Lehel. Im 1857 gegründeten Alten- und Pflegeheim wird Ehrenamt groß geschrieben, so können sich Freiwillige unter anderem beim Einkaufs- und Begleitservice engagieren, die Bewohnerinnen und Bewohner per Rikscha in den Englischen Garten fahren, oder einfach ganz klassisches mit den Seniorinnen und Senioren Zeit verbringen. Vielen Dank an Karl Wagner, Christian Bieberle und Wilma Weinberger für den freundlichen Empfang und die interessante Rundführung.

Foto: Nikolaus Hoenning

Besuch auf der Landesgartenschau

Vier Personen im Gespräch

30.09.2021: Auf ihrem Rundgang durch die Landesgartenschau in Ingolstadt kam Eva Gottstein mit vielen dort engagierten Ehrenamtlichen ins Gespräch. Sie traf die Künstlerin Tanja Stockhammer, die sich am Stand der IRMA ehrenamtlich engagierte und Eva Gottstein über die Neugründung des Vereins "Freunde der Landesgartenschau" unterrichtete. Im Anschluss traf sie Vertreter, des Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V., der über 500.000 ehrenamtliche Mitglieder zählt. Auf der Landesgartenschau präsentiert sich jede Woche ein anderer Kreisverband aus dem Bezirksverband Oberbayern. Mit einigen Mitgliedern des Landes- und Bezirksverbands sowie Ehrenamtlichen des Kreisverbands Dachau tauschte sich Eva Gottstein zum Thema „Kein Ehrenamt ohne Hauptamt“ aus.

Foto: Geschäftsstelle der Ehrenamtsbeauftragten

 

Die Beauftragte im Gespräch 2020-2021

Die Beauftragte im Gespräch 2018-2019

Aktuelle Termine

17.05.2022: LAG Mädchen*politik Bayern e.V.

 

20.05.2022: 20 Jahre Freiwilligen-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

 

21.05.2022: Verleihung Ehrenmedaille für besondere Verdienste im Sport

 

Pressemitteilungen

Die Tafel - Landesverband Bayern und die Ehrenamtsbeauftragte rufen zur Unterstützung der Tafeln auf

zur Pressemitteilung

 

Ehrenamt der Woche: Anlässlich des Tags der Pflege am 12. Mai: Karin Poschner, ehrenamtliche Helferin im Pflege- und Seniorenheim Münchenstift /Haus St. Josef, München

zur Pressemitteilung

alle Pressemitteilungen

zum Ehrenamt der Woche

Aktuelle Meldungen

Neuer Leitfaden für Vereinsfeiern

 

Erklärvideo der Stiftung Wertebündnis Bayern

 

Änderungen in der 16. BayIfSMV

 

mehr

Dauerbrenner

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht | Änderungen im Vereinsrecht

mehr

 

Spontan- & Nachbarschaftshilfen zu Corona-Zeiten

mehr

 

Vereine & die "Bon-Pflicht"

mehr

Ehrenfakt
2022-05-08 Brk Weltrotkreuztag

Soziale Netzwerke

2020-11-05 Fbf Logo Rgb-blue 144

 

2020-11-05 Insta Unser Blau

Herzlich Willkommen
Herz mit weiß-blauen Rauten und einem blauen Löwen davor

Bayerisches Sozialministerium
Unser Soziales Bayern
Stiftung Wertebündnis Bayern
Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern
DSEE