Mitteilung

17.08.2023

Helferkreis Asyl Kirchheim b. München e.V.

Schutzsuchenden eine Heimat bieten

Nicht erst seit dem Ukraine-Krieg kommen auf der Suche nach Schutz, Sicherheit und einem besseren Leben jährlich tausende Menschen nach Deutschland und Bayern. Sich um all diese Schutzsuchenden zu kümmern, haben sich hierzulande viele Helferkreise zum Ziel gesetzt. Einer dieser Vereine ist der Helferkreis Asyl Kirchheim b. München e.V.

Der 2017 gegründete Helferkreis zählt derzeit etwa 80 ehrenamtliche Engagierte, Dr. Angelika Brunner, Brigitte Hartmann, Gerlinde Reichart, Sigrid Schnittke und Verena Moser sind fünf davon. Im Rahmen des Pilotprojekts „Neustart im Team“ (NesT), welches von der Erzdiözese München und Freising unterstützt wird, betreut dieses Mentoren-Team die achtköpfige Familie A. aus Syrien bei ihrem Neustart in Deutschland. Stellvertretend für alle Flüchtlingshelferinnen und –Helfer würdigt Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein das Engagement des Quintetts als Ehrenamt der Woche.

„Unsere Motivation ist, Menschen in Notlagen zur Seite zu stehen und Ihnen Hilfe zu selbstbestimmtem Leben im Aufnahmeland zu geben“, erklärt Gerlinde Reichart. „Dieses Ehrenamt ist eine gesellschaftliche Aufgabe an der Schnittstelle zwischen Behörden, Kommunen und Geflüchteten. Ohne dieses Engagement wäre eine langfristig gelingende Integration kaum zu erreichen“, ist sich Reichart sicher.

„Menschen beim Ankommen und Neustart zu helfen, erfordert viel Empathie, Geduld und Tatkraft“, weiß Eva Gottstein. „Am Beispiel von Familie A. sieht man, wie unglaublich gewinnbringend eine enge Betreuung der Geflüchteten ist. Ich möchte daher den Ehrenamtlichen des Helferkreises Asyl Kirchheim b. München Vergelt’s Gott für dieses tolle Engagement sagen!“

Im Rahmen des Projekts NesT wird es jährlich 500 besonders schutzbedürftigen Personen ermöglicht, nach Deutschland zu kommen. Die Schutzsuchenden werden noch im Ausland vom Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen ausgewählt und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als schutzbedürftig anerkannt. In Deutschland angekommen, werden diese Personen dann bei ihrem Neustart von einem fünfköpfigen Mentoren-Team unterstützt.

Aktuelle Termine

01.03.2024: Ehrungsabend Markt Erlbach

 

02.03.2024: Engagementbörse Stadt Kronach

 

10.03.2024: Bezirkstagung des DLRG Bezirk Mittelfranken e.V.

 

Dauerbrenner

Corona-Sonderregelungen für Vereine ausgelaufen

mehr

 

Soziale Netzwerke

2020-11-05 Fbf Logo Rgb-blue 144

 

2020-11-05 Insta Unser Blau

Herzlich Willkommen
Herz mit weiß-blauen Rauten und einem blauen Löwen davor

Bayerisches Sozialministerium
Engagiert in Bayern - Das Ehrenamtsportal
Stiftung Wertebündnis Bayern
Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern
DSEE